Ihr Partner bei Fragen rund ums Kalb

Bestandesberatung

Flächendeckendes Netz mit Fachleuten für kälberspezifische Probleme und Bestandesbetreuung

Abklärung von Bestandesproblemen zusammen mit dem Bestandstierarzt.

Der KGD unterstützt Mitglieder mit ganzheitlichen Vorbeugungskonzepten.

Kontakt

Schweizer Kälbergesundheitsdienst KGD
Winterthurerstr. 260
8057 Zürich

Infoline 044 635 82 47 info@kgd-ssv.ch

Aktuell

Kälbergesundheitsdienst Westschweiz

Ab sofort steht für unsere französichsprachigen Mitglieder der Schweizer Kälbergesundheitsdienst Westschweiz zur Verfügung. Regionalleiter sind Grégoire Theubet und Tyfane Piquerez, Tierärzte und Inhaber der Tierarztpraxis "Vétérinaires Mont-Terri" in Courgenay (JU).

 

mehr

Besaugen in der Kälberaufzucht: Was steckt dahinter?

Die Problematik des gegenseitigen Besaugens ist einerseits seit langer Zeit bekannt, andererseits aber gerade in den letzten Jahren ein zunehmendes Problem. Insbesondere Betriebsleiter, die vermehrt Fleckvieh und Braunvieh einkreuzen, klagen über das vermehrte Auftreten von Kälbern, die andere Tiere der Gruppe an Ohren, Nabel, Hodensack, Euteranlagen und Schwanz besaugen.

mehr

Interview mit P. Bosshard

Der Viehhandel ist als Scharnier in der Wertschöpfungskette von zentraler Bedeutung. Der Schweizer Viehhändler Verband SVV gehörte zu den Gründungsmitgliedern des KGD. Peter Bosshard, Geschäftsführer des SVV und KGD-Vorstandsmitglied, erläutert im Interview seinen Fokus und die wichtigsten Ziele des KGD.

mehr

Video Gesundheitstränker

Das Onlinemagazin "Der Hoftierarzt" im Gespräch mit KGD-Expertin Corinne Bähler zur Optimierung von Haltung, Fütterung und um die Impfung des Kalbes in den ersten Lebenswochen sowie dem speziellen Forschungsprogramm für die Kälbermast.

mehr

Vet's Corner 4/18

Auf Aufzucht- und Mastbetrieben finden zahlreiche KGD-Besuche wegen dem Bestandesproblem „Ohrentzündung“ statt. Bekanntlich handelt es sich bei dieser Symptomatik um Otitis media und es ist auf breiter Basis anerkannt, dass Mycoplasmen bei dieser Erkrankung – zumindest als Wegbereiter – eine Rolle spielen. Ein paar neuere Studien widerspiegeln die Komplexität des Erregers M. bovis.

mehr

Geschäftsbericht 2017

Der KGD hat ein ereignisreiches Startjahr hinter sich. Vieles wurde geplant, einiges wurde erreicht, erste Erfolge wurden erzielt und gleichwohl ist noch vieles offen und Etliches wartet noch auf die Umsetzung. Für die Anfangsphase essentiell waren die grosszügigen finanziellen Unterstützungen aber auch die Initianten, welche bei der Ausarbeitung des Konzeptes grosse Ausdauer bewiesen. Im nächsten Jahr wird die Interessenbündelung der Stakeholder und gemeinsame Weiterentwicklung der Leistungen des KGD ein zentraler Schwerpunkt darstellen.

mehr

KGD mit neuem Präsidenten

Der Schweizer Kälbergesundheitsdienst KGD ist erfolgreich mit dem Aufbau des Kompetenzzentrums ins erste Geschäftsjahr gestartet. An der Delegiertenversammlung vom 5. April 2018 in St. Ursanne wurde Fredi Siegrist zum neuen Präsidenten des KGD gewählt. Andi Widmer, einer der Initianten des KGD, wurde feierlich von seinem Amt verabschiedet. Ruth Sigerist ersetzt neu das bisherige Vorstandsmitglied Corinne Bähler als Vertreterin der TierärztInnen.
 

mehr

Neuer Mitarbeiter Geschäftsstelle

Thomas Wehrle, ist seit 1998 kaufmännischer Angestellter und verfügt über langjährige Berufserfahrung im Finanzsektor sowie in verschiedenen Verbänden.
Beim KGD ist er als Mitarbeiter der Geschäftsstelle seit März 2018 im Bereich Finanzen, Marketing & Mitglieder sowie Support tätig. In seiner Freizeit entdeckt er die Schweiz am liebsten auf einer Wanderung.

Kälberdurchfall mit Akupunktur behandeln?

Kälberdurchfall ist insbesondere im Winter ein bekanntes und häufig frustrierendes Problem auf vielen Milchviehbetrieben. Dr. med vet. Lena Clifford berichtet über Ihre Erfahrungen mit Akupunktur. Der Betrieb, auf dem sie Versuche durchführte, hatte mit gehäuften Durchfallerkrankungen zu kämpfen. Die herkömmliche Therapie mit Infusionen, Antibiotika und Antiphlogistika war aufwendig und hatte nicht immer gute Erfolge.

mehr