11.08.2021 - Biosicherheit – Vorbeugen ist die beste Medizin

Geflügel- und Schweinebetriebe machen es seit langem vor: Massnahmen zur Abwehr von Infektionskrankheiten gehören zur alltäglichen Betriebsroutine. Demgegenüber bestehen in den meisten rinderhaltenden Betrieben kaum Schutzkonzepte gegenüber krankmachenden Erregern von aussen (z.B. Eintrag von BVD über die Alp oder S. aureus durch Zukauftiere in vorher negative Betriebe). Auch die enorme Bedeutung einer Weiterverbreitung von Tier zu Tier im Bestand wird häufig unterschätzt.

Die neue interaktive Plattform www.gesunde-nutztiere.ch bietet umfangreiche Informationen.

Die neue interaktive Plattform www.gesunde-nutztiere.ch bietet umfangreiche Informationen zur Biosicherheit für Landwirte, Tierärzte, Berater, landwirtschaftliche Schulen und Interessierte, wie und mit welchen Massnahmen Schweizer Tierbestände vor Infektionskrankheiten geschützt werden können. Einen schnellen Einstieg in das Thema bieten FAQs zum Thema Biosicherheit. Weiterhin führt ein Lernprogramm mit den wesentlichen Punkten der äusseren und internen Biosicherheit in die Thematik ein. Wissensvertiefung und konkrete Umsetzungsvorschläge im landwirtschaftlichen Betrieb finden sich im Leitfaden zu Biosicherheit. Seit kurzem besteht für Milchvieh- und Mutterkuhhalter die Möglichkeit, den aktuellen Status der Biosicherheit im eigenen Betrieb online zu bewerten. Das Resultat dieses «Bio-Checks» zeigt Stärken und Schwächen in unterschiedlichen Betriebsbereichen auf.

Wir wünschen Ihnen spannende Informationen, die für Ihre alltägliche Praxis nützlich sind.

zurück