Ein Kälbchen aus dem Bündnerland

Ein Kälbchen aus dem Bündnerland,
war nach der Geburt sehr abgespannt.

Doch mit etwas Hilfe und viel Biestmilch kam es ganz alleine,
schnell auf die erst noch zittrigen Beine.

Eine Decke gegen die Kälte ist jetzt noch sein Wunsch,
denn für Kälbchen gibts nur selten wärmenden Punsch.

Stattdessen sollt reichlich Milch ihr ihm geben,
denn viel Milch ist für jedes Kalb ein Segen.

Und wenn dann trocknes Stroh noch reichlich vorhanden ist,
statt nur siffigem, durchfeuchtetem Mist,

dann dankt das Kalb mit Gesundheit und Lebenslust,
statt Euch zu bereiten mit Krankheiten Frust.

In diesem Sinne wünscht der KGD Gesundheit im Stall und Haus,
2022 wird ein gutes Jahr – volle Kraft voraus

zurück