28.05.2020 - Aktueller Stand Pilotprojekt KGD-Tränker

Das Pilotprojekt KGD-Tränker läuft nun bereits acht Wochen. Seit der letzten Information vom 10.05.2020 sind noch nicht viel mehr KGD-Tränkerpässe bei dem KGD eingereicht worden; insgesamt liegen uns derzeit 515 Tränkerpässe vor. Noch immer rechnen wir damit, dass der Versuch mindestens bis Anfang Oktober laufen wird.

In den letzten zwei Monaten wurden 515 KGD-Tränker beim KGD angemeldet. Die Betriebsbesuche auf den teilnehmenden Geburts- und Mastbetrieben durch eine/n VertragstierärztIn des KGD haben wegen der Corona-Ausnahmesituation noch nicht überall stattgefunden. Bis Ende Mai sollten diese jedoch zumindest in der Deutschschweiz auf allen Betrieben erfolgt sein.

Die Einstallungsplanung der KGD-Tränker auf KGD-Mastbetriebe gestaltet sich in der Detuschschweiz noch immer als herausfordernd. Um den Anteil der auf KGD-Mastbetrieben eingestallten Tränkern zu verbessern, haben sich unsere Handelspartner nun über eine WhatsApp-Gruppe kurzgeschlossen. Über diese melden sie ihren Kollegen jeweils, in welcher Region wie viele KGD-Tränker anfallen und auf welchen Mastbetrieben man sie in einer vollständigen, isolierten Gruppe einstallen könnte. Bisher wurde in der Deutschschweiz ausschließlich auf Grossviehmast- und Fresseraufzuchtbetrieben eingestallt. Für die Versuchsauswertung ist es jedoch wichtig, auch Daten von Kälbermastbetrieben zu erhalten. Daher ist die Projektgruppe froh, dass die KGD-Tränker aus der Westschweiz vorwiegend auch auf Kälbermastbetrieben der Partnerfirma Univo AG eingestallt werden.

Die Gesundheits- und Leistungsdatenerfassung erfolgt über die KGD-Mäster und die Verwerter. Hierzu finden derzeit regelmässig Einführungen für KGD-Mäster in das elektronische Behandlungsjournal des Kälbergesundheitssystems (KGS) statt. Das KGS wurde in Zusammenarbeit mit der Qualitas AG für die Auswertung und Erhebung von betriebsspezifischen Gesundheits-, Antibiotika- und Produktionsdaten entwickelt.

Die Schlachtdatenerhebung durch die Verwerter will ebenfalls vorbereitet sein: derzeit wird an einem Kennzeichungssystem der KGD-Tränker gearbeitet, sodass der Verwerter auf dem Schlachtbetrieb jeweils merkt ob es sich um einen KGD-Tränker handelt, sodass er dann die Schlachtdaten an den KGD weiterleiten kann.

In der Sitzung vom 10.05.2020 hat die Projektgruppe ausserdem darüber beraten, was den teilnehmenden Geburtsbetrieben im Anschluss an das Projekt angeboten, respektive wie die Aufzucht von KGD-Tränkern weiterhin gefördert werden könnte. Der KGD arbeitet derzeit konkrete Vorschläge aus, welche er an der nächsten Projektgruppensitzung vom 17.06.2020 präsentieren wird.

zurück

Empfohlene Einträge

Werden Sie jetzt Fördermitglied,
Gönner oder Kollektivmitglied

Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden.

News-Archiv

Anmeldung Newsletter

Newsletter-Archiv