23.06.2020 - Herausforderungen und Aktivitäten der Kälbermäster

2019 war für den SKMV ein Jahr der Veränderungen. Anfangs Jahr hatte Samuel Graber sein Amt als Präsident an Marcel Dettling weiter gegeben, im Herbst kam dann noch der Wechsel in der Geschäftsführung. Neu ist Damiana Rinaldi für die Geschäftsführung verantwortlich. Per Ende Jahr wurde der einheitliche Tränkerpreis aufgegeben.

Das neue Jahr startete mit verschiedenen Themen auf dem SKMV-Tisch. Die Lage um die Tränker wurde immer unruhiger, der Absatz von Kalbfleisch liess auf sich warten. Mit dem Frühling kamen dann auch noch die Corona-Krise und die darauffolgende Schliessung der Gastrobetriebe. Ein harter Schlag für die Kälbermast. Doch der SKMV liess sich nicht nach unten ziehen. Die Vorstandsmitglieder kämpften für zusätzliche Mittel beim Bundesrat für die Marktentlastung und beobachteten die Situation Woche für Woche. Der Vorstand suchte den Kontakt mit den Detailhändlern und anderen Marktpartnern, damit Schweizer Kalbfleisch besser vermarktet wird. Einige Gespräche brachten sehr gute Ergebnisse: Aktionen sind nun am Laufen, neue Produkte werden im Sortiment eingeführt, es wird auf Schweizer Kalbfleisch gesetzt.

Der SKMV bereitet sich aber für die nächsten Herausforderungen schon vor: der Vorstand arbeitet zurzeit an einer Strategie für die Förderung von Kalbfleisch. Es werden zusätzliche Gespräche mit den Branchenpartnern vereinbart, es werden Veranstaltungen für Mitglieder geplant. Zudem engagiert sich der Vorstand für ein besseres Image von Kalbfleisch: Projekte zu Gesundheit und Tierwohl werden stets unterstützt.

Damiana Rinaldi, SKMV

zurück

Empfohlene Einträge

Werden Sie jetzt Fördermitglied,
Gönner oder Kollektivmitglied

Veranstaltungen

News-Archiv

Anmeldung Newsletter

Newsletter-Archiv