Ihr Partner bei Fragen rund um Kälbergesundheit

Bestandesberatung

Flächendeckendes Netz mit Fachleuten für kälberspezifische Probleme und Bestandesbetreuung

Abklärung von Bestandesproblemen zusammen mit dem Bestandstierarzt.

Der KGD unterstützt Mitglieder mit ganzheitlichen Vorbeugungskonzepten.

Kontakt

Schweizer Kälbergesundheitsdienst KGD
Winterthurerstr. 260
8057 Zürich

Infoline 044 635 82 47 info@kgd-ssv.ch

Aktuell

Gefu Swisskalb rüstet sich für die Zukunft

Die Gefu Swisskalb AG hat dem KGD das Mandat erteilt, zusammen mit den BestandestierärztInnen die Mastgruppen der Gefu zu begleiten. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die gesetzlichen und gesellschaftspolitischen Herausforderungen konkret anzugehen. Konkret werden durch den KGD Konzepte erarbeitet und in Zusammenarbeit mit der Gefu Swisskalb AG und den Bestandestierärzten auf definierten Betrieben angewandt und ausgewertet.

Produzententagung Mittelland Milch: Am Puls des Marktumfeldes

Die diesjährige Produzententagung der Mittelland Milch widmete sich spezifischen Themen des Marktumfeldes: Dabei standen einerseits die Optimierung der Kälberaufzucht und andererseits die Erfolgsfaktoren für eine wirtschaftliche Milchproduktion in der Schweiz durch einen Vergleich betriebswirtschaftlicher Ergebnisse von Schweizer und europäischen Betrieben im Fokus.

mehr

Tiergesundheit an der Suisse Tier

Unter dem Messethema „Tiergesundheit“ konnte die diesjährige Suisse Tier rund 14‘500 Besuchern empfangen. Der KGD wirkte aktiv in den Fachforen mit, diskutierte mit Besuchern die aktuellsten Projekte und das neue Kälbergesundheitssystem (KGS) zum Testen am Stand. Die Suisse Tier zeigte auch dieses Jahr, dass sie ein wichtiges Netzwerk für professionelle Kontakte in der gesamten Branche darstellt.

mehr

Knospe-Betriebe erhalten exklusive Bestandesbetreuung

Der KGD berät auch Knospe-Betriebe. Dank eines Kooperationsvertrages mit Bio Suisse und FiBL erhalten 120 davon nächstes Jahr eine Gratisberatung. Die KGD-Tierärzte beraten die Betriebe anhand einer umfassenden Checkliste. Diese umfasst die wichtigsten Risikofaktoren bei der Kälberaufzucht rund um Geburt, Haltung, Fütterung und Hygiene.

mehr

Geburtsbetriebe: Wieso Mastkälber impfen?

Impfungen bilden eine wichtige Komponente in Präventionskonzepten. Kälber auf Geburtsbetrieben profitieren am ehesten von einer verbesserten Immunität gegenüber den typischen Erregern der enzootischen Bronchopneumonie. Deshalb wird die Impfung auch im Pilotprojekt KGD-Tränker zusammen mit anderen Faktoren empfohlen.

mehr

Teilnehmer für Pilotprojekt gesucht: von zusätzlichen 50 Franken pro Tränker profitieren

Eine optimale Aufzucht auf dem Geburtsbetrieb führt zu konstitutionsstarken Aufzucht und Tränkerkälbern. Das Pilotprojekt KGD-Tränker soll aufzeigen, wie die Gesundheits- und Leistungsparameter von Kälbern einfach und effektiv verbessert werden können. Aktuell werden noch Geburts- und Mastbetriebe gesucht.
 

mehr

Vet's Corner 10/2019

Heute geht es um das wichtigste Futtermittel überhaupt – das Wasser. Trinken Kälber in den ersten Lebenstagen überhaupt Wasser? Welche Auswirkungen hat eine allfällige frühe Wasseraufnahme auf die Futteraufnahme, das Wachstum und die Gesundheit? Beeinflusst eine schlechte Trinkwasserqualität die Wasseraufnahme? Beeinflusst eine verminderte Wasseraufnahme die Futteraufnahme? Wenn Kühe die Möglichkeit zu wählen haben, wie gehen sie mit verunreinigtem Wasser und nassen oder schmutzigen Liegeflächen um?

 

mehr

Rückblick VTA-Weiterbildung

An der KGD-Weiterbildung für Vertragstierärzte vom 12. September an der Universität Bern nahmen rund 20 Nutztierpraktiker teil. Informiert wurde über die aktuellen Checklisten und Leitfaden. Die Präsentation und Diskussion von Fallbeispielen aus der Deutsch- und Westschweiz zeigten Massnahmen und die praktische Umsetzung auf den Betrieben.

mehr

Neue Geschäftsstellen-Leiterin RGD Zürich

Der KGD heisst Rose Albers als Nachfolgerin von Maren Feldmann an der Vetsuisse Fakultät in Zürich herzlich willkommen. Frau Albers arbeitet seit Anfang August beim RGD und hat in Zürich die Regionalleitung des RGD übernommen. Wir bedanken uns für das mehrjährige Engagement von Maren Feldmann für die Schweizer Rindergesundheit.

mehr

Projekttreffen Kälber 2019

Das jährliche Kälberteffen fand dieses Jahr am 9. Oktober an der Vetsuisse Fakultät in Zürich statt. Junge Forschende tauschten sich an der Tagung über geplante und bereits durchgeführte Projekte rund um Kälberhaltung, -fütterung und Tiergesundheit, Synergien zwischen den Institutionen sowie deren Relevanz und Anwendbarkeit in der Praxis aus.

mehr

Erfahrungsbericht eines Kollektivmitgliedes

Die Kroni AG berichtet über ihre Erfahrungen als Kollektivmitglied beim KGD. In der Zusammenarbeit stand die Prüfung verschiedener Diättränken im Fokus. Seitens Geschäftsstelle wurden hier Kontakt zu Betrieben vermittelt und Hilfestellung bei Planung und Durchführung der Feldstudie geleistet.

mehr

Nachgefragt bei Kälbermäster Wendelin Jud

Wendelin Jud betrieb in Necker (SG) einen Kälbermastbetrieb, den seinem Sohn in dritter Generation weiterführt. Seit der Betriebsübergabe ist er beim Sohn angestellt und vor allem für die Beschaffung der Tränker zuständig. Im Interview erläutert er uns, weshalb er sich im Vorstand des KGD engagiert und welche Punkte ihm als Mäster in dieser Arbeit besonders am Herzen liegen.

mehr

KGD-Serie: Gesunde, frohwüchsige Kälber - Grundlage für künftigen Erfolg bei Aufzucht und Mast

Teil 3: Die Tränkephase - Viel Milch für gesunde Kälber

Die Tränkephase von Aufzuchtkälbern beginnt mit der angemessenen Kolostrumversorgung. Bekommt ein Kalb in den ersten zwölf Lebensstunden genügend Kolostrum, prägt dies sein Immunsystem lebenslang.

mehr

Flechte – mehr als nur ein Schönheitsfehler?

Am 29. August fand in Buttisholz in den Räumlichkeiten der Grüter-Handels AG ein Beef Höck der Swiss Beef Mittelland statt. Dank perfekter Organisation durch Adrian Herren konnte der Präsident Christian Glur mehr als 60 Landwirte begrüssen. Nach einer Betriebsführung folgten zwei Referate, bevor der Abend mit einem Imbiss und gemütlichen Austausch ausklang. Zum Vortrag über die Rinderflechte.

mehr

ICPD-Rückblick: From Science to Practice

An der RGD-KGD-Tagung vom 22. August in Olten nahmen rund 40 Nutztierpraktiker teil. Informiert wurde über die aktuellsten Forschungsbeiträge der internationalen Konferenz für Produktionskrankheiten bei Nutztieren und deren Relevanz für die Rinderpraktiker. Die einzelnen Vorträge könne im Folgenden eingesehen werden.

mehr